Was ist ein Raummeter und ein Schüttraummeter?
Ein Festmeter ist ein Kubikmeter (m³) Holz ohne Luftzwischenräume.

Ein Raummeter (RM oder Ster) ist die in einen Kasten (1m x 1m x 1m) hineinpassende Holzmenge in Form von großen Scheiten oder Rundhölzern (Meterholz). Wer einen Raummeter kauft, hat damit aber keinen tatsächlichen Kubikmeter Holz erworben, denn in einem Raummeter sind zwischen den eingeschlichteten Holzstücken mehr oder weniger große Lufträume. Deshalb gilt:

1 Raummeter Meterholz = 0,7 m³ (Festmeter)
1 Raummeter Meterholz = 0,8 Raummeter Stückholz
1 Raummeter Meterholz = 1,4 Schüttraummeter Stückholz

Wird das Meterholz geschnitten, gehackt und "ordentlich" gestapelt entsteht durch die engere Schlichtung ein Maßverlust (gleiche Holzmenge benötigt weniger Raum). Man spricht nun von einem Raummeter Stückholz.

1 Raummeter Stückholz = 1,2 Raummeter Meterholz
1 Raummeter Stückholz = 0,85 m³ (Festmeter)

1 Raummeter Stückholz = 1,7 Schüttraummeter Stückholz

Da eine mehrmalige Aufschlichtung des Stückholzes für viele sehr unwirtschaftlich ist, wird beim Transport meist das Stückholz geschüttet. Jetzt spricht man vom einem sogenannten Schüttraummeter (SRM).

1 Schüttraummeter Stückholz = 0,6 Raummeter Stückholz
1 Schüttraummeter Stückholz = 0,7 Raummeter Meterholz
1 Schüttraummeter Stückholz = 0,5 m³ (Festmeter)


Kaminholz wird hauptsächlich im geschnittenen, gespaltenem und extra trockenem Zustand bereitgestellt, meistens in den Längen 25 cm oder 33 cm. Deshalb wird dieses Holz in Schüttraummetern (SRM) oder im verpackten Zustand nach Gewicht gehandelt.

Die Umrechnung vom Festmeter aus:

1 m³ (Festmeter) = 1,4 Raummeter Meterholz
1 m³ (Festmeter) = 1,2 Raummeter Stückholz
1 m³ (Festmeter) = 2,0 Schüttraummeter Stückholz